Schwabenbund-Services: ZUM – Zuverlässig und unweltschonend mobil in die Zukunft

Das Projekt ZUM hat vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Megatrends wie der Dekarbonisierung und der damit einhergehenden Elektrifizierung des Verkehrssystems, einer zunehmenden Digitalisierung und Automatisierung sowie einer steigenden Vernetzung und Multimodalität die datenseitige und zielgruppenspezifische Grundlage für zuverlässige und umweltschonende Mobilitätsdienste in der Region des Schwabenbunds analysiert.

Um die Verfügbarkeit, Bereitstellung und Inwertsetzung von Daten im Rahmen nachhaltiger Mobilität zu verbessern, wurden auf Grundlage der raumspezifischen Bedürfnisse Projektideen formuliert, die die Mitglieds-Landkreise und -Städte des Schwabenbunds darin unterstützen können, gemeinsam eine schwäbische Mobilitätsregion zu etablieren.

Zwei der Pilotprojekte befassen sich datenseitig mit der Verkehrsdatenerfassung im ländlichen Raum wie auch mit der Akzeptanzmessung und Optimierung von öffentlichen Lenk- und Leistrategien im Verkehr. Ersteres wurde dabei als Schlüsselprojekt in den RegioWIN-Förderantrag der IHK Ulm eingebracht.

Drei weitere raumübergreifende Pilotprojekte orientieren sich am Mobilitätsbedarf der Bürgerinnen und Bürger der Schwabenbundregion und die damit erforderlichen Daten und Mobilitätsdienste: So kann durch das Projekt Betriebliches Mobilitätsmanagement ein großer Teil des täglichen Verkehrs- und Pendlergeschehens – vor allem zu morgendlichen und abendlichen Spitzenstunden nachhaltiger gestaltet werden. Durch das Projekt Umweltsensitive Ortsmobilität wird der Fokus auf den eigenen Binnenverkehr von Gemeinden gesetzt und wie die damit einhergehenden negativen Umweltbelastungen reduziert werden können. Das dritte Pilotvorhaben Kooperative Lieferlogistik nimmt sich den Herausforderungen an, die stark zunehmenden innerstädtischen sowie ländlichen Lieferverkehre effizienter und umweltorientiert zu steuern wie auch insbesondere die Zustellung auf der letzten Meile für die beteiligten Branchen selbst und die Endkunden durch Digitalisierung attraktiver zu machen.

Gebietskörperschaften im Schwabenbund, die Interesse an der Umsetzung eines der fünf Pilotprojekte in ihrer/m Stadt/Landkreis haben, können sich gerne mit dem Schwabenbund in Verbindung setzen (Email: w.weigelt@schwabenbund.de).

Detailinformationen zum Projekt ZUM finden Sie unter: www.schwabenbund.de/projekte/zum/

image_pdfimage_print