8. Cluster-Forum Baden-Württemberg

Schwabenbund erneut erfolgreich mit seinem Konzept zum Regionalen Innovationsmanagement – Wissenstransfer[Netzwerk]³

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hatte 2013 den Wettbewerb „RegioWIN“ gestartet. Als Basis für den Antrag musste ein Regionales Entwicklungskonzept (kurz: REK) erarbeitet werden. Die IHK Ulm hatte hierfür die Leadfunktion übernommen und die Region des Schwabenbundes so zur prämierten WIN-Region geführt. Auf Basis dieses prämierten REKs wurde dann das Innovations- und Technologietransferzentrum (ITZ) Plus in Biberach mit annähernd 7 Mio. Euro gefördert.

 

Der Schwabenbund war nun erneut erfolgreich mit seinem Konzept zum Regionalen Innovationsmanagement – Wissenstransfer[Netzwerk]³: Wenn alle maßgeblichen Akteure des Wirtschaftslebens an einem Strang ziehen, sich gegenseitig informieren, sich austauschen und die Region gemeinsam erfolgreich weiter entwickeln, dann spricht man von einem funktionierenden „Regionalen Innovationsmanagement“. Am 4. Oktober wurde ein entsprechendes Konzept des Schwabenbundes nun vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg prämiert und mit Fördergeldern ausgestattet. Damit soll noch in diesem Jahr ein Wissenstransfer[Netzwerk]³ der dritten Dimension in der württembergischen Teilregion des Schwabenbundes entstehen. Die Förderung wird sich auf bis zu 200.000 Euro belaufen.

Mehr zu diesem Thema sind der Medieninformation der IHK Ulm vom 05.10.2018 zu entnehmen.

image_pdfPDF-Downloadimage_printDruckansicht